Das Problem:

Uhrengläser aus Kunststoff verkratzen sehr leicht und wirken dadurch unansehnlich. Insbesondere Uhren mit Kunststoffgehäuse bieten aber meist keine Möglichkeit die Gläser auszuwechseln.

 

Die Lösung:

Polywatch bietet eine erstaunlich einfache Lösung für dieses weit verbreitete Kundenproblem. Mit dieser neuartigen Spezialpolierpaste haben die Endverbraucher erstmals die Möglichkeit, Kratzer in Kunststoff-Uhrengläsern schnell und kostengünstig im do-it-yourself-Verfahren zu beseitigen.

 

Die Zielgruppe:

Die Haupt-Käufergruppe von polyWatch sind Besitzer von modischen Uhren mit Kunststoffgläsern, insbesondere der Marken Swatch, Rolex, Omega,Benetton und Fossil.

Die Anwendung:

Etwas Polywatch mit einem Stück Watte auf dem Uhrglas verteilen. Die verkratzten Stellen mit der vollgesaugten Watte unter starkem Druck mit schnellen Bewegungen (quer zu den Kratzern) polieren. Das Uhrglas erstrahlt anschließend in neuem Glanz. Der Tubeninhalt von 5ml ist für ca. 10-12 Anwendungen ausreichend. Tiefe Kratzer bedürfen mehrmaliger Behandlung.

 

Die Wirkungsweise:

 

Das Kunststoffglas wird leicht angelöst und durch feinste Schleifpartikel verschliffen. Die Kanten der Kratzspuren werden abgerundet und die Spalten mit dem Eigenmaterial des Glases aufgefüllt. Vorteil: Der Materialabtrag ist geringer als beim Polieren der Gläser mit Poliermaschinen und die verkratzten Stellen können gezielter behandelt werden.